Passen Sie in der heutigen Zeit auf Ihre Gesundheit auf!

Gesundheitsprobleme, selbst kleinere, können andere Aspekte Ihres Lebens beeinträchtigen oder sogar überschatten. Selbst relativ geringfügige Gesundheitsprobleme wie Schmerzen, Leiden, Lethargie und Verdauungsstörungen können Ihr Glück und Ihren Stresspegel beeinträchtigen. Eine Möglichkeit, Ihre Fähigkeit, mit Stress umzugehen und sich besser zu fühlen, zu verbessern, besteht darin, sich zu gesünderen Gewohnheiten zu bekennen.

Schlechte Gewohnheiten können Ihnen schädigen!

Schlechte Gesundheitsgewohnheiten können Ihr Leben zusätzlich belasten und auch eine Rolle dabei spielen, wie gut Sie in der Lage sind, mit Stress umzugehen. Der Stress, der von einem schlechten Gesundheitszustand ausgeht, ist beträchtlich. Gesundheitliche Herausforderungen wirken sich auch auf andere Bereiche Ihres Lebens aus. Gesundheitsprobleme können die täglichen Aufgaben erschweren, finanziellen Stress verursachen und sogar Ihre Fähigkeit gefährden, Ihren Lebensunterhalt zu verdienen.

Stress selbst kann Gesundheitsprobleme verschlimmern, von Erkältungen bis hin zu ernsteren Zuständen und Krankheiten,1 so dass sich die Beibehaltung gesunder Gewohnheiten langfristig auszahlen kann.

Hier sind einige gesunde Gewohnheiten, die eine große Wirkung haben:

Gesunde Ernährung aus den richtigen Gründen

Verschiedenes Gemüse und Obst auf einem Tisch

Anstatt sich nur deshalb richtig zu ernähren, weil Sie versprechen, in Ihrer Jeans besser auszusehen, sollten Sie sich auch dazu verpflichten, Lebensmittel zu essen, die Ihren Energiehaushalt ankurbeln und dafür sorgen, dass Ihr System reibungslos funktioniert. Denn was Sie essen, kann sich nicht nur kurz- und langfristig auf Ihre Gesundheit auswirken, sondern auch auf Ihr Stressniveau.

Es ist viel schwieriger, mit Stress fertig zu werden, wenn Sie hungrig oder unterernährt sind. Hunger kann dazu führen, dass Sie emotional stärker auf Stressoren reagieren und angesichts kleinerer täglicher Ärgernisse gereizt oder sogar verärgert sind. Darauf zu achten, was man isst, kann sowohl ein Mittel zur Stressbewältigung als auch zur Erhaltung der Gesundheit sein.

Ein weiterer Grund, warum es eine gute Idee ist, sich gesund zu ernähren, ist die Tatsache, dass Ihre Ernährung einen Einfluss auf Ihre Stimmung haben kann. Während die Auswirkungen einer ungesunden Ernährung kumulativ sind und sich langfristig stärker bemerkbar machen, ist es auch weniger wahrscheinlich, dass Sie sich kurzfristig wohl fühlen, wenn Sie sich stark zuckerhaltige, fetthaltige oder nährstoffarme Lebensmittel zu sich nehmen.

Zu den unmittelbaren Auswirkungen einer ungesunden Ernährung gehört das Gefühl:

  • Lethargisch
  • Nervös
  • Launisch
  • Ermüdet
  • Hungrig
  • Schwach

Gut zu essen hat wichtige langfristige Konsequenzen, aber es kann Ihnen auch helfen, sich auch kurzfristig energischer und optimistischer zu fühlen. 

Wenn Sie sich daran erinnern, dass das, was Sie jetzt essen, Einfluss darauf haben wird, wie Sie sich in den kommenden Stunden fühlen, ist es vielleicht einfacher, sich an eine gesunde Ernährung zu halten.

Machen Sie den Schlaf zur Priorität

Schlaf kann ernsthafte Auswirkungen auf Ihre allgemeine Gesundheit und Ihr Wohlbefinden haben. Verpflichten Sie sich, nachts genügend Schlaf zu bekommen. Wenn Sie nicht genügend Schlaf bekommen haben, sind Sie möglicherweise weniger produktiv, geistig weniger scharfsinnig und ansonsten anfälliger für die Auswirkungen von Stress.5

Einige gute Gewohnheiten, die helfen können:

  1. Versuchen Sie, jede Nacht volle acht Stunden Schlaf zu bekommen.
  2. Vermeiden Sie Koffein nach 14 Uhr
  3. Vermeiden Sie es, abends Lebensmittel zu essen, die Ihren Schlaf stören könnten
  4. Gehen Sie jeden Abend zur gleichen Zeit zu Bett und wachen Sie jeden Morgen zur gleichen Zeit auf.
  5. Schaffen Sie eine erholsame Schlafumgebung; stellen Sie sicher, dass Ihr Bett bequem ist und halten Sie den Raum auf einer optimalen Temperatur zum Schlafen (zwischen 60 und 67 Grad Fahrenheit)
  6. Nehmen Sie eine beruhigende Technik wie Meditation an, um sich jeden Abend vor dem Schlafengehen zu entspannen. Falls Meditation nichts für Sie ist, dann können Sie auch versuchen eine abendliche Gewohnheit aufzubauen, wie Zähneputzen oder abendliche Gesichtspflege, waschen und Creme vielleicht. Dies konditioniert ihr Denken und ihr Gehirn und bietet gleichzeitig weitere Vorteile, wie z.B. reinere Haut, besonders im Gesicht.

Sie werden vielleicht überrascht sein, wie viel weniger gestresst Sie sich fühlen, wenn Sie nicht müde sind, wenn dies für Sie im Moment ein Thema ist. Die Befolgung guter Strategien kann helfen, wenn Sie Schwierigkeiten haben, bei Stress einen guten Schlaf zu bekommen. Sie werden nicht nur besser schlafen, sondern sich auch den ganzen Tag über besser fühlen.

Finden Sie eine Fitnessgewohnheit, die für Sie funktioniert

Mann und Frau joggen gemeinsam auf Promenade

Wir haben alle den Ratschlag gehört, sich richtig zu ernähren und Sport zu treiben, aber es kann schwierig sein, sich in ein Training mit einem vollen Terminkalender einzufügen, besonders wenn man sich durch Stress erschöpft fühlt. Eine wirksame Strategie, um Fitness zu einem regelmäßigen Bestandteil Ihres Lebens zu machen, besteht darin, eine Übungsgewohnheit um Ihre anderen Gewohnheiten herum aufzubauen – entweder fügen Sie ein Training zu Ihrer Morgenroutine, Ihren Mittagsgewohnheiten oder machen Sie es zu einem regelmäßigen Teil Ihres Abends – Sie verstehen schon.6 

Wenn Sie z.B. das morgendliche Joggen zu einem Teil Ihrer Vorbereitung auf die Arbeit machen, ist die Wahrscheinlichkeit viel größer, dass dies geschieht, als wenn Sie warten, bis Sie Lust zum Joggen haben und zufällig eine halbe Stunde frei haben, besonders wenn Sie wie die meisten von uns ein geschäftiges Leben führen und am Ende des Tages müde sind. 

Eine weitere wichtige Möglichkeit, die Bewegung zu erleichtern, ist die Wahl einer Aktivität, die Ihnen tatsächlich Spaß macht. Einige Beispiele dafür sind Spaziergänge beim Hören eines Hörbuchs oder die Teilnahme an einem Kurs in Ihrem Fitnessstudio, bei dem gute Musik Ihr Energieniveau anhebt. Wenn Sie eine Aktivität finden, die Ihnen Spaß macht, ist die Wahrscheinlichkeit größer, dass Sie dabei bleiben.

Finden Sie eine Übungsform, die Ihnen gefällt, und finden Sie dann einen Zeitpunkt, an dem Sie sie mit Ihrem Zeitplan in Einklang bringen können.

Beobachten Sie, was Sie in Ihren Körper einbringen

Vermeiden Sie es, ungesunde Substanzen in Ihren Körper einzubringen; Nikotin, übermäßiger Alkoholkonsum und sogar übermäßiger Koffeinkonsum können Ihrer Gesundheit auf lange Sicht schaden, aber auch dazu führen, dass Sie sich im Alltag insgesamt lausig fühlen.

Tatsächlich ist es hilfreich, wenn Sie vermeiden können, dass toxische Denkmuster auch Ihr Stressniveau verschlimmern.7 Finden Sie gesündere Wege, mit Stress umzugehen, und Sie profitieren doppelt von Gesundheit und Stressbewältigung.

Darauf kommt es also an, wenn Sie lange gesund bleiben wollen!

Die zuvor genannten drei wichtige Möglichkeiten, sich um Ihren Körper zu kümmern, die Sie vielleicht von Natur aus nicht als Stresslöser ansehen. Wenn Sie sich Ziele setzen, um diese Ideen in Ihrem Leben Wirklichkeit werden zu lassen, werden Sie nicht nur den Unterschied sofort spüren, sondern in den kommenden Wochen und Monaten auch Ergebnisse in verschiedenen Bereichen Ihres Lebens sehen. Wenige Gewohnheiten kommen ohne Anstrengung, aber diese drei können Ihr Leben erheblich beeinflussen und sind die Mühe wert.