Cybersicherheit: Bayern gestaltet die EU-Sicherheitsunion mit

Die EU beginnt mit dem Aufbau eines europäischen Netzwerks für Cybersicherheit mit vier Pilotprojekten. Im Zentrum dieser Entwicklung: Bayern mit dem Projekt CONCORDIA. Die Universität der Bundeswehr München nimmt mit ihrem CODE-Forschungsinstitut sowie den Großunternehmen Siemens und BMW eine führende Rolle in diesem Projekt ein.

Im Zuge der digitalen Transformation   gewinnt die Cybersicherheit zunehmend an Bedeutung. Dies gilt sowohl international als auch national. Aus diesem Grund hat die Europäische Union eine Initiative gestartet, um das Thema als gemeinsames Projekt mit allen EU-Mitgliedstaaten zu fördern. Die Idee ist, Know-how zu bündeln und gleichzeitig bundesweite Lösungen zu entwickeln, von denen Staaten und Industrie gleichermaßen profitieren. Die EU investiert jetzt 63,5 Millionen Euro in vier Pilotprojekte, um ein Netzwerk von Cybersicherheitszentren aufzubauen.

Die Universität der Bundeswehr München treibt das CONCORDIA-Projekt voran

Die Europäische Union hat Bayern als Standort für eines dieser Projekte ausgewählt. CONCORDIA ist die Abkürzung für „Cyber ​​Security Competence for Research and Innovation“. Programmkoordinator ist die Universität der Bundeswehr München, weitere Teilnehmer sind die bayerischen Großkonzerne Siemens und BMW. „Wir zählen auf CONCORDIA und die anderen Pilotprojekte. Sie werden die EU bei der Definition, Erprobung und Etablierung des Governance-Modells für ein europäisches Netzwerk von Cybersecurity-Kompetenzzentren unterstützen“, hofft Mariya Gabriel, EU-Kommissarin für digitale Wirtschaft und Gesellschaft.
 

CONCORDIA ist ein vierjähriges multidisziplinäres Forschungs- und Innovationsprojekt, das die Europäische Sicherheitsunion in die Zukunft führt. Der Fokus liegt auf Fragen der digitalen Souveränität, wie zum Beispiel der Datensicherheit oder der digitalen Wirtschaft. Der Schutz vor Cyberangriffen soll durch die Entwicklung innovativer Lösungen verbessert   und gleichzeitig ein europaweites Bildungssystem für Cybersicherheit aufgebaut werden, das Talente und Fähigkeiten bündelt.

Bayern geht mit gutem Beispiel voran, wenn es um Cybersicherheit geht

Dass Bayern dabei eine Vorreiterrolle spielen kann, liegt zum Teil daran, dass München mit der Universität der Bundeswehr einen international herausragenden Forschungsstandort hat: Die Universität vernetzt Experten für Cybersicherheit aus Forschung, Militär, Wirtschaft, Industrie, Behörden und Verbände am CODE-Institut. „CODE ist daher ein einzigartiger abteilungsübergreifender Cybercluster, der Wissen und Fertigkeiten bündelt und den gegenseitigen Austausch fördert“, sagen die Verantwortlichen, die jetzt für die EU Spitzenforschung betreiben.

Die bayerische Cybersicherheitsinfrastruktur boomt mit Hubs und Konferenzen

Nicht zu vergessen die hervorragende Infrastruktur, die Bayern in den letzten Jahren auch im Bereich Cybersicherheit aufgebaut hat. So verfügt der Flughafen München mit seinem  Information Security Hub über ein Trainingsgelände, auf dem interne und externe Cyber-Profis verschiedene Angriffsszenarien simulieren können. Ebenfalls wegweisend ist die  Plattform zum Thema Cybersicherheit im Zentrum Digitalisierung.Bayern , die Forscher, Anwender und Technologieanbieter sowie bestehende Initiativen in Bayern und ganz Deutschland miteinander verbindet.

Hinzu kommt ein breites Angebot an Messen und Konferenzen, die Jahr für Jahr internationale Experten zum Thema Cybersicherheit nach Bayern locken:

  • it-sa : Europas führende Fachmesse für IT-Sicherheit in Nürnberg
  • CommandControl-Summit : Leitkonferenz im Bereich Cybersicherheit in München
  • Münchner Cybersicherheitskonferenz : Jährliche Veranstaltung einen Tag vor der international renommierten Münchner Sicherheitskonferenz
  • Information Security Hub Konferenz : Neue Information Security Hub Konferenz bei den Munich Airport Tech Days
  • Tech Days Munich : Innovative Start-ups, global erfolgreiche Konzerne und mittelständische Unternehmen, erfahrene Forscher und Kreative treffen sich unter dem Motto „Digital Innovation“ beim internationalen Technologiefestival in München – das nächste Mal am 3. Juni 2019


Weitere interessante Themen sind die CODE-Jahrestagung der Universität der Bundeswehr München   und die  BSidesMunich  Computer Security. Diese europaweiten Initiativen und Veranstaltungen machen Bayern zu einem der weltweiten Zentren für Cybersicherheit.